jaesende
+39 0818724372

Das Latium: Rom
Rom ist nicht nur eine historische Stadt, Rom verkörpert Geschichte pur. Die Faszination dieser Stadt gründet auch in den Versen der Dichter, die sie in den Kleinstädten besungen haben, in den Osterien und der einfachen Bevölkerung
in den Stadtvierteln. Eine Stadt, ein Symbol und zugleich Traum.


Tour 5 tage – 4 nächte


1. Tag: Anreise, Rom

Eintreffen der Gruppe in Rom und Ankunft im Hotel. Freizeit für individuelle Besichtigungen in der Stadt. Rückkehr ins Hotel, Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Rom, Vatikanische Museen

Frühstück im Hotel und Besuch der Vatikanischen Museen und der berühmten Sixtinischen Kapelle. Der Rundgang führt entlang der Galerie der Kandelaber, der Landkarten und der Wandteppiche, des ältesten Teils des Komplexes, wo die für Julius II. wunderbar verzierten Zimmer auf Raffello Sanzio und seiner Schüler zurückzuführen sind. Besichtigung des absoluten Meisterwerks von Michelangelo; die Besichtigung führt weiter zum Petersdom, dem religiösen Zentrum des Katholizismus. Mittagessen. Am Nachmittag Besichtigung der Engelsburg, die ursprünglich ein Mausoleum, dann militärischer Vorposten war, dann zu einem düsterem Gefängnis umfunktioniert wurde, später prächtiger Sitz im Renaissance-Stil, wo Michelangelo künstlerisch aktiv war; im Risorgimento erneut Gefängnis und schließlich Museum. Die Engelsburg verkörpert mit ihren weiten römischen Flächen, den mächtigen Gemäuern und prachtvollen Sälen mit Fresken die Ereignisse der „Ewigen Stadt“, wo Vergangenheit und Gegenwart unmittelbar miteinander verknüpft sind. Rückkehr ins Hotel, Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Rom

Frühstück im Hotel und Fortführung der Stadtbesichtigung. Der Rundgang beginnt am Quirinalspalast, auf den Spuren der  schönsten Plätze Italiens. Pause am Trevibrunnen, einer der prächtigsten Brunnen Roms, die für den Brauch des Münzenwurfs bekannt ist. Mittagessen während der Besichtigung. Weiter zur Piazza di Spagna, auf der die erste ausländische Botschaft ihren permanenten Sitz hatte, der sie den Namen verdankt ; außerdem ist der Platz für die berühmte Treppe bekannt, die heute Schauplatz bedeutender Modenschauen ist. Von der Piazza di Spagna führt ein kurzer Spaziergang zur Piazza della Rotonda und zum Pantheon. Der angenehme Spaziergang endet an der Piazza Navona, dem absoluten Meisterwerk des römischen Barocks, in dessen Zentrum die Fontana dei Quattro Fiumi (Vierströmebrunnen), das Werk des Meisters Gian Lorenzo Bernini. Rückkehr ins Hotel, Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Rom

Frühstück im Hotel und Freizeit zur Verfügung. Mittagessen. Besichtigung des „alten“ Roms am Nachmittag, das Jüdische Ghetto, die Tiberinsel, Campo dei Fiori und Trastevere. Mit der „Cum Nimis Absurdum“ ließ Papst Paul IV im Jahre 1555 das Ghetto gründen, das das eins der ältesten und wunderbarsten der Welt sein würde. Im Geflecht aus Gassen befinden sich die Kirche Santa Maria del Pianto, die Reste der Portikus der Octavia und das Tiberufer, nahe der Tiberinsel, wohin die Juden versetzt wurden und wo sie einen unverzichtbaren und bedeutenden Teil der römischen Tradition mitbegründeten. Die Besichtigung führt in den angrenzenden Stadtteil Trastevere, dessen Charme den gepflasterten Gassen geschuldet ist; hier finden sich noch zahlreiche Reste mittelalterlicher Behausungen der einfachen Bevölkerung. Abendessen in einer traditionellen Osteria. Rückkehr ins Hotel und Übernachtung.

5. Tag: Rom, Rückreise

Frühstück im Hotel, Freizeit für individuelle Besichtigungen und Antritt der Rückreise.

Sprich mit unseren Experten
oder sende uns eine Email
für Buchungen oder Informationen

Telefon +39 081 8724372

Email: incoming@gialpitravel.com

btt